Sie sind hier: Angebote / Kinder, Jugend und Familie / Bundesfreiwilligendienst / FSJ

Ansprechpartner

Egbert Wiegand
Tel: 05181/708-20
E-Mail

Mathias Heintzel
Tel: 05181/708-28
E-Mail

 

Bundesfreiwilligendienst / FSJ

Foto: Behindertenfahrdienst
Foto: A. Zelck / DRK

Das Deutsche Rote Kreuz bietet viele interessante Möglichkeiten für  den Bundesfreiwilligendienst. Unser Kreisverband setzt die "Bufdis"" vor allem im Bereich "Fahrdienst" der DRK-Tagespflegeeinrichtung und als Betreuung in unseren Sozialstationen sowie in den Alten- und Pflegeheimen ein. 

Allerdings brauchen sie hierfür den Führerschein Klasse B - und eine ausreichende Fahrpraxis. Vor Beginn der Dienstzeit bekommen sie eine ausführliche Einweisung für ihren jeweiligen Einsatzbereich.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) - den Horizont erweitern

Das FSJ ist ein Angebot an junge Menschen, die ein Jahr mal was ganz anderes machen wollen, die Lust haben,  nach der Schule etwas Praktisches zu tun, die einen Einblick in ein soziales Arbeitsfeld bekommen wollen oder die ihre Eignung für einen sozialen Beruf überprüfen möchten. 

Das FSJ ist ein Jahr für junge Menschen nach Ende der Schulpflicht bis zum 27. Lebensjahr. Die Anfangszeiten liegen im Allgemeinen zwischen August und September; Ausnahmen sind jedoch möglich. Es dauert sechs bis zwölf Monate, kann aber auf 18 Monate verlängert werden. Das FSJ ist eine Alternative zum Wehr - und Zivildienst.

Die Teilnehmer am FJS erhalten ein Taschengeld, sind beitragsfrei sozialversichert und haben gesetzlich geregelten Urlaubsanspruch. Unterkunft und Verpflegung werden gestellt bzw. erstattet. 

Interesse an sozialem Engagement junger Leute nimmt zu

Immer mehr junge Menschen engagieren sich; die Nachfrage nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr steigt deutlich – auch beim DRK-Kreisverband Alfeld. Engagement scheint für viele junge Leute eine reizvolle Aufgabe zu sein!

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein Freiwilligendienst für junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren. Es kann in zahlreichen Bereichen geleistet werden, beispielsweise in Pflegeheimen. Das FSJ muss mindestens ein halbes Jahr, kann aber auch bis zu 18 Monate dauern (je nach Wunsch). Besonders interessant ist das FSJ für junge Männer, da sie es sich als Wehrersatzdienst anerkennen lassen können. 

Zwar gibt es das FSJ bereits seit 40 Jahren, doch erst in der letzten Zeit wird es immer populärer.